Archives for Solistenensemble


Festliche Klänge im Advent: Unsere Weihnachtskonzerte 2018

Mit zwei kammermusikalischen Konzerten von Blech trifft Orgel, einer insgesamt drei Städte umfassenden Weihnachtskonzerttour und einer ausverkauften Kinderbläserweihnacht kann unsere diesjährige Adventsphase ohne Frage als voller Erfolg verbucht werden. Ob in Jena, Eisenberg, Frauenprießnitz oder Chemnitz – überall haben wir unser Publikum mit weihnachtlichen Klängen vollauf begeistert. Damit haben wir unserem ereignisreichen Jahr 2018 den perfekten Abschluss verpasst. Mit diesem Bericht wollen wir auf die Konzerte zurückblicken – viel Vergnügen bei der Lektüre!

Blech trifft Orgel – „Christmas Carousel“

Den Auftakt für unsere diesjährigen Weihnachtskonzerte bildete wie gewohnt das kammermusikalische Highlight „Blech trifft Orgel“. Unter dem Motto „Christmas Carousel“ war unser Solistenensemble damit sowohl in Jena-Winzerla (01.12.2018) als auch in Frauenprießnitz (02.12.2018) zu Gast. Das Programm, entwickelt von unserem Dirigenten Patricio Cosentino, bot in diesem Jahr viele Überraschungen. Hier war einiges in Bewegung! Verschiedenste Klangfarben und stilistische Formen, die ständig miteinander kombiniert werden, sorgten für einzigartige Hörgenüsse, die das Publikum in Erstaunen versetzten. Zu hören waren sowohl Werke von Johann Sebastian Bach als auch alte weihnachtliche Lieder von Franz Liszt sowie Gospel und südamerikanische Weihnachtsmusik. An der Orgel – der Königin der Instrumente – überzeugten Mira Cieslak (Jena) und Ludwig Zeisberg (Frauenprießnitz). Besser hätte unsere weihnachtliche Konzertphase nicht starten können!

Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG bei Blech trifft Orgel Ludwig Zeisberg bei Blech trifft Orgel Mira Cieslak bei Blech trifft Orgel Patricio Cosentino bei Blech trifft Orgel

Beseelte Orgel trifft Anna und Elsa – unsere Großen Weihnachtskonzerte

Angefangen bei gewaltigen Orgelklängen über verzaubernde Disney-Melodien bis hin zu absoluten Weihnachtsklassikern präsentierten wir in diesem Jahr bei unseren Großen Weihnachtskonzerten ein unglaublich abwechslungsreiches Programm unter der Leitung unseres Dirigenten Alexander Richter. Sowohl beim Auftakt in Eisenberg (07.12.2018) als auch im neuen Spielort, der Petrikirche, in Chemnitz (08.12.2018) und natürlich ebenso beim Finale in Jena (09.12.2018) konnten wir unser Publikum derartig begeistern, dass wir erst nach drei Zugaben die Bühne verlassen durften. Dabei war für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Liebhaber klassischer Klänge konnten sich an der Toccata von Charles-Marie Widor oder der Bruckner Etüde für das tiefe Blech von Enrique Crespo erfreuen. Für besinnliche Momente sorgte das unglaublich stimmungsvolle Lux Aurumque aus der Feder von Eric Whitacre. Traditionell weihnachtlich wurde es hingegen bei der Christmas Fantasia (Andrew Wainwright), White Christmas (Irving Berlin) und natürlich Stille Nacht. Unsere jüngeren Gäste kamen dafür bei den Melodien aus Disney’s „Die Eiskönigin“ (Stephen Bulla) und dem beschwingten Santa Claus-Trophobia (Sandy Smith) voll auf ihre Kosten. Und wer echten Brass Band-Sound wollte, der konnte sich über Vitae Aeternum (Paul Lovatt-Cooper) freuen. Für spannende Hintergrundinformationen und unterhaltsame Geschichten zwischen den Stücken sorgte wie gewohnt souverän unser Moderator Thomas Rothhardt.

Brass Band BlechKLANG Großes Weihnachtskonzert in Eisenberg Brass Band BlechKLANG Großes Weihnachtskonzert in Chemnitz Brass Band BlechKLANG Großes Weihnachtskonzert in Jena Thomas Rothhardt beim Großen Weihnachtskonzert der Brass Band BlechKLANG

Selbstverständlich durften auch solistische Vorträge in diesem Jahr nicht fehlen. Für die stillen Momente sorgte Mark Sírok mit seinem berührenden Cornettsolo bei „What Child is This?“ von Kenneth Downie. Für weihnachtlichen Schwung war Christoph Hillebrand verantwortlich, der mit seiner Posaune bei „When Santa got stuck up the Chimney“ von Jimmy Grafton den gesamten Konzertsaal verzauberte. Bei allen drei Großen Weihnachtskonzerten lieferten unsere beiden Solisten jedes Mal Höchstleistungen ab – BRAVO!

Mark Sirok beim Großen Weihnachtskonzert der Brass Band BlechKLANG (1) Christoph Hillebrand beim Großen Weihnachtskonzert der Brass Band BlechKLANG

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir mit unseren diesjährigen Weihnachtskonzerten ein sensationelles Jahr auf fantastische Weise haben ausklingen lassen. Wir bedanken uns bei allen Gästen, die mit ihrem Applaus und ihrem Zuspruch diesen Jahresabschluss zu einem echten Highlight gemacht haben. Außerdem möchten wir allen Unterstützern unseren Dank aussprechen, ohne die unsere Großen Weihnachtskonzerte nicht möglich gewesen wären!

12. Kinderbläserweihnacht: Rotkäppchen und der „Peer“ – ein Märchenklassiker verschmilzt mit Edvard Griegs Peer-Gynt-Suiten

Man stelle sich das Jenaer Volkshaus vor, bis zum letzten Platz gefüllt mit Kindern – und sie alle singen, klatschen und erfreuen sich an klassischer Musik, vorgetragen vom Blechbläserensemble B7 Brass, sowie an einem Märchen, brillant dargeboten von der Schauspielerin Anne Greta Weber. Das war die Jenaer Kinderbläserweihnacht 2018 (03.12.2018). In diesem Jahr wurden hier der Klassiker Rotkäppchen der Gebrüder Grimm und Auszüge aus den Peer-Gynt-Suiten von Edvard Grieg miteinander kombiniert. Aber auch bekannte Kinder- und Weihnachtslieder gab es natürlich für die kleinen Gäste – insgesamt 1.004 Kinder – zu hören. Unter Leitung unseres Dirigenten Alexander Richter musizierte wieder das Blechbläserquintett B7 Brass, das aus Musikern der Staatskapelle Weimar sowie der Philharmonischen Orchester Erfurt und Plauen/Zwickau besteht. Die einzigartige Vereinigung von Musik und Schauspiel war abermals ein absolutes Highlight in der Jenaer Vorweihnachtszeit!

Vielleicht auch interessant:

Wir blicken zurück: Das waren unsere Weihnachtskonzerte 2017

Frauenprießnitz, Chemnitz und dreimal Jena – fünf wunderbare Auftritte voller weihnachtlicher Klänge liegen hinter uns. Angefangen bei den beiden kammermusikalischen Highlights „Blech trifft Orgel“ in Jena-Winzerla (08.12.2017) und Frauenprießnitz (03.12.2017) über die großen Weihnachtskonzerte unter dem Motto „Viktorianische Bläserweihnacht“ in der Jenaer Stadtkirche (10.12.2017) und der Kirche St. Markus in Chemnitz (02.12.2017) bis hin zur Kinderbläserweihnacht im Jenaer Volkshaus (11.12.2017) bildeten die vergangenen zwei Wochen einen fantastischen Abschluss für unser Konzerjahr 2017.

Blech trifft Orgel

Unser weihnachtliches Kammermusik-Spektakel begeisterte in diesem Jahr mit einem sehr internationalen Programm. Kein Wunder – kamen die MusikerInnen des Ensembles, unter ihnen herausragende BlechKLANG-Mitglieder, Lehrer unserer Orchesterschule KLANGwelt sowie befreundete Musiker, doch aus aller Herren Länder. Es erklangen Weisen aus Frankreich, Ungarn, England und auch Russland. Mit dabei war jedoch immer die „Königin der Instrumente“, die Orgel, wunderschön gespielt von Mira Ciešlak (Polen). Durch die beiden Abende führte jeweils sehr charmant unser Co-Dirigent Patricio Cosentino. Das Programm, bestehend aus solistischen Darbietungen und Ensemble-Werken, war sowohl in Frauenprießnitz (03.12.2017) als auch in der Kirche in Winzerla (08.12.2017) so überzeugend, dass es zum Dank minutenlangen Applaus gab und mehrere Zugaben eingefordert wurden.

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Blech trifft Orgel WinzerlaBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Blech trifft Orgel Frauenprießnitz

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Blech trifft Orgel FrauenprießnitBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Blech trifft Orgel Frauenprießnit

Viktorianische Bläserweihnacht

Was passiert, wenn Charles Dickens auf Harry Potter trifft? Zumindest in musikalischer Hinsicht können wir auf diese Frage eine eindeutige Antwort liefern: Dann entsteht ein wunderbares Weihnachtskonzert-Erlebnis! Sowohl in Chemnitz (02.12.2017) als auch in Jena (10.12.2017) konnten wir mit unserem diesjährigen Programm mehr als überzeugen. Klassische Klänge aus dem England des 19. Jahrhundert, der viktorianischen Epoche, wie beispielsweise die „Purcell Variations“ (Kenneth Downie) oder „Nimrod“ aus den „Enigma Variationen“ (Edward Elgar, Arr. Philip Littlemore) sowie auch das traditionelle Weihnachtsstück „In The Bleak Midwinter“ (Gustav Holst, Arr. Richard Grantham) kombinierten wir mit modernen Arrangements wie zum Beispiel der bereits erwähnten Filmmusik aus „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ (John Williams, Arr. Philip Harper) oder auch einer überraschenden Variante des „Little Drummer Boy“ (Philip Sparke) sowie dem technisch anspruchsvollen „Down in Yon Forrest“ (Jock McKenzie), bei dem weihnachtliches Riverdance-Feeling aufkam. Für spannende Hintergrundinformationen sorgte wie gewohnt souverän unser Moderator Thomas Rothhardt.

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 JenBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Chemnit

Hervorzuheben sind auch in diesem Jahr die solistischen Beiträge zu unseren Großen Weihnachtskonzerten. Am Kornett begeisterte unser Dirigent Alexander Richter höchstpersönlich mit einem ergreifenden Solo bei „First Light“ (Ben Hollings). Für beste Unterhaltung sorgte unser Co-Dirigent Patricio Cosentino mit seiner Tuba bei „Frosty The Snowman (Steven Nelson, Jack Rollins, Arr. Sandy Smith). Ein wunderschönes Duett aus Sopran-Kornett und Flügelhorn lieferten Misaki Fukushima (Chemnitz) bzw. Markus Neser (Jena) und Robert Voigt bei „Pie Jesu“ (Andrew Lloyd Webber, Arr. Sandy Smith).

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 ChemnitzBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Jena

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 JenaBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Jena

Sowohl unser Konzert in Chemnitz, zu dem übrigens erstmalig ein Reisebus aus dem tiefsten Erzgebirge gekommen war, als auch das Programm in Jena endeten mit der Darbietung aller drei Zugaben, jeder Menge Applaus und stehenden Ovationen. Wir bedanken uns bei allen Gästen und Unterstützern, die unsere beiden  Großen Weihnachtskonzerte erneut zu einem echten Highlight gemacht haben. Ein kleiner Hinweis: Im nächsten Jahr findet unsere Chemnitzer Bläserweihnacht nicht in der Kirche St. Markus, sondern in der Petrikirche statt.

Brass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 KinderbläserweihnachtBrass Band BlechKLANG Bläserweihnacht 2017 Kinderbläserweihnacht

11. Kinderbläserweihnacht

Zwei Veranstaltungen an einem Tag für insgesamt 1.200 Kindergarten- und Grundschulkinder aus Jena und Umgebung – das muss man erst einmal meistern. Das erfahrene Ensemble der diesjährigen Kinderbläserweihnacht hat diese Aufgabe am 11.12.2017 allerdings mit Bravour bewältigt. Die Musiker von der Staatskapelle Weimar, dem Philharmonischen Orchester Erfurt und dem Philharmonischen Orchester Zwickau/Plauen, zu denen auch unser Dirigent Alexander Richter gehörte, präsentierten zweimal hintereinander die bekannten Melodien aus Smetanas „Moldau“. Dazu setzte die Schauspielerin Anne Weber das Märchen Dornröschen sehr anschaulich in Szene. Erklangen im Programm Weihnachtslieder, entstand im Jenaer Volkshaus der größte Kindergartenkinderchor Jenas, denn das Publikum sang mit großer Freude mit. Im Jahr 2018 findet die Kinderbläserweihnacht am 03. Dezember statt.

Vielleicht auch interessant:

Es weihnachtet sehr – unsere Weihnachtskonzerte 2017

Wenn es überall nach Lebkuchen riecht, wenn bunt geschmückte Tannenbäume in die Häuser einziehen und wenn Kinderaugen beim Schreiben von Wunschzetteln glänzend leuchten – dann hat die Weihnachtszeit begonnen. Für uns bedeutet das zudem, dass zahlreiche wunderbare Konzerte und Auftritte anstehen (Rückblick 2016). Angefangen bei der feierlichen Eröffnung des Jenaer Weihnachtsmarkts (27.11.17, 18:30 Uhr) über unsere „Viktorianische Bläserweihnacht“ in Chemnitz und Jena bis zum letzten Turmblasen am 22. Dezember 2017 – eine unglaublich aufregende Zeit erwartet uns!

Brass Band BlechKLANG Programm der Bläserweihnacht 2017Viktorianische Bläserweihnacht: Charles Dickens trifft Harry Potter

Mit unseren diesjährigen Großen Weihnachtskonzerten entführen wir unser Publikum ins viktorianische England des 19. Jahrhunderts. Im Mutterland der Brass Band-Kultur begeben wir uns auf eine weihnachtliche Entdeckungsreise quer durch die angelsächsische Musikgeschichte. Vom englischen Barock des Henry Purcell bis zur spannungsgeladenen Filmmusik zu Harry Potters „Gefangenem von Askaban“ spannt sich dabei der musikalische Bogen. Fulminante Klänge und spektakuläre Technik erwarten unser Publikum auf unserem Weg durch das tief verschneite Vereinigte Königreich. Neben bekannten Reisegefährten, wie dem „Little Drummer Boy“, Andrew Lloyd Webber oder Gustav Holst, findet sich natürlich auch Neues in unserem äußerst abwechslungsreichen Programm. Traditionelle Weihnachtslieder, atemberaubende Arrangements von Klassikern des Repertoires, aber auch ruhige kammermusikalische oder solistische Passagen versprechen einen unvergesslichen Konzertabend in Chemnitz bzw. Jena. Ob bei der rasanten Fahrt im Hogwarts-Express oder bei Anleihen an Beethovens Klaviermusik in Edward Elgars „Nimrod“ – unsere Zuhörer erwartet ein vorweihnachtliches Konzerterlebnis der Spitzenklasse!

Termine:

  • Chemnitz: Samstag, 02.12.17, 17 Uhr, St. Markus Kirche
  • Jena: Sonntag, 10.12.17, 14:30 Uhr, Stadtkirche St. Michael

Brass Band BlechKLANG: Blech trifft Orgel 2017Blech trifft Orgel

Keine Bläserweihnacht ohne das kammermusikalische Highlight „Blech trifft Orgel“: Wenn die Königin der Instrumente – die Orgel – mit dem breiten klanglichen Spektrum der Blechblasinstrumente (von Piccolotrompete bis Tuba) kombiniert wird, dann entsteht daraus ein unvergleichliches Klangerlebnis. Diesen Hörgenuss sollte sich niemand entgehen lassen! Unser Solistenensemble sowie unser Co-Dirigent Patricio Cosentino werden in den Kirchen von Winzerla und Frauenprießnitz gemeinsam mit der Orgel fantastische Harmonien erzeugen und sich ebenfalls mit dem viktorianischen England befassen. An Blasinstrument und Orgel ziehen die Beteiligten bei Werken namhafter Komponisten alle Register ihres Könnens!

Termine:

  • Sonntag, 03.12.17, 15 Uhr, Kirche Frauenprießnitz
  • Freitag, 08.12.17, 19 Uhr, Kirche Winzerla

Kinderbläserweihnacht: Dornröschen lernt „Schwimmen“ – Der Märchenklassiker trifft auf Smetanas Moldau

Die Geburtstagsfeier am Königshof – die böse und die gute Fee – die Spindel – der 100jährige Schlaf und natürlich der tapfere Prinz und sein Kampf mit der Dornenhecke: Das Märchen von Dornröschen begeistert seit Generationen sowohl große als auch kleine Zuhörer. In diesem Jahr wird die Geschichte zum Thema der Jenaer Kinderbläserweihnacht. In der 11. Auflage dieser einzigartigen Veranstaltung für Kinder im Kindergartenalter wird das neugierige Publikum auf eine musikalische Bootstour auf der „Moldau“ mitgenommen. Die bekannte Musik des tschechischen Komponisten Bedrich Smetana, die um bekannte Weihnachts- und Kinderlieder ergänzt wird, verschmilzt mit dem von Schauspielerin Anne Greta Weber (Berlin) anschaulich erzählten und mit vielen Bildern unterlegten Märchen von Dornröschen zu einer äußerst interessanten und reizvollen Einheit. Den zauberhaften Charakter der Veranstaltung verstärkt in diesem Jahr der zusätzliche Einsatz einer Konzert-Harfe. Natürlich gibt es auch wieder Musik zum Mitsingen. Mit den Worten „Es war einmal…“ beginnen die Veranstaltungen am 11.12.2017 jeweils um 9:00 Uhr und 10:00 Uhr im Großen Saal des Jenaer Volkshauses.

Kinderbläserweihnacht 2017Turmblasen

Wenn sich am 27.11.2017 erstmalig die Fenster des Rathausturms öffnen und „Guten Abend, schön Abend“ überall auf dem Jenaer Weihnachtsmarkt zu hören ist, dann hat die Turmblas-Saison offiziell begonnen. Ab diesem Tag gibt es dann wieder täglich ab 17 Uhr 30 Minuten (Montag bis Donnerstag) bzw. 1 Stunde lang (Freitag bis Sonntag, inklusive spannender Hintergrundinformationen durch unseren bekannten Moderator Thomas Rothhardt) die bekanntesten Weihnachtsmelodien zu hören. Das große Finale bildet dann der 22. Dezember 2017. Wer das Turmblasen kennt, der weiß, dass an diesem Tag immer mit der ein oder anderen Überraschung zu rechnen ist.

Termine:

  • 27.11.-22.12.17, 17-17:30 Uhr (Mo-Do) bzw. 17-18 Uhr (Fr-So), Jenaer Weihnachtsmarkt
  • 27.11.17, 18:30 Uhr, Marktkonzert zur Eröffnung
Brass Band BlechKLANG Turmblasen 2017

Die Turmbläser der Brass Band BlechKLANG grüßen vom Jenaer Rathausturm

Vorverkauf hat begonnen

Die Eintrittskarten für sämtliche Weihnachtskonzerte in Jena und Chemnitz sind seit dem 1. Oktober 2017 in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie hier erhältlich:

Ob auf dem Jenaer Weihnachtsmarkt oder bei den Großen Weihnachtskonzerten in Chemnitz und Jena – wir freuen uns auf die Konzertsaison und unsere Gäste!

Das war unsere Romantische Bläserweihnacht

Eine übervolle Kirche in Winzerla, Beifallsstürme in Chemnitz, stehende Ovationen in der Jenaer Stadtkirche, 1.200 glückliche Kinder im Volkshaus und fabelhafte Kritiken – das ist das Ergebnis unserer diesjährigen Bläserweihnacht (04.-07.12.15). Insgesamt vier Konzerte liegen hinter uns, die wie auch schon in 2014 den glorreichen Abschluss unseres Auftrittsjahres markieren.

Blech trifft Orgel

Den Auftakt für das diesjährige Konzertspektakel bildete unser kammermusikalisches Highlight in Winzerla (04.12.15), bei dem unser neugegründetes Solistenensemble mit der „Königin der Instrumente“ gemeinsam zu hören war. In der übervollen Kirche – zusätzliche Stühle mussten aufgestellt werden – kam das Publikum in den Genuss wunderbarer Soli der einzelnen Musiker und konnte auch unseren Dirigenten Alexander Richter sowie unseren neuen Co-Dirigenten Patricio Cosentino erleben. Vor allem letzterer überzeugte mit eindrucksvollen Klängen, indem er den Tonumfang seiner Tuba voll ausreizte. Zum Ende der Veranstaltung äußerten bereits viele Besucher den Plan, im nächsten Jahr wieder zu Gast zu sein.

12355220_1233963876617170_1262107322_n 12325557_1233964383283786_78851053_o

Romantische Bläserweihnacht

Passend zum Jenaer Themenjahr „Romantik.Licht.Unendlichkeit“ standen unsere beiden großen Konzerte in Chemnitz (05.12.15) und Jena (06.12.15) voll und ganz unter dem Stern der Romantik. Allerdings gehörte auch traditionelles weihnachtliches Liedgut wie gewohnt zum Programm. Die Moderation übernahm routiniert Thomas Rothhardt, der wieder mit interessanten Hintergrundinformationen und unterhaltsamen Geschichten zu überzeugen wusste.

IMG_2803 12301565_930876193646563_8176738330750855200_n

Angefangen bei „Os Justi“ (A. Bruckner) über „Hänsel und Gretel“ (E. Humperdinck) und „Terra Pacem“ (M. Bürki) bis zu den letzten Tönen von „Stille Nacht“ präsentierten wir ein Repertoire, das selbst die größten Romantik- und Weihnachtsmuffel begeistern konnte. Zudem hatten wir zwei Solostücke im Programm: Dr. Martin Lesser verzauberte mit dem Euphonium bei „Donegal Bay“ (P. Lovatt-Cooper) und unser Dirigent Alexander Richter griff seit langer Zeit einmal wieder bei „Ave Maria“ (F. Schubert) zum Cornett. Aufgrund dieses „Positionswechsels“ übernahm Patricio Cosentino die Aufgabe des Dirigierens.

IMG_2843 IMG_2817

Am Ende des Programms spielten wir sowohl in Chemnitz als auch in Jena alle drei Zugaben und wurden zum Schluss mit viel Beifall belohnt. Gut aufgenommen wurden auch die Platzkarten, die zwar dazu führten, dass die gewohnte Schlange vor der Kirche fehlte, aber insgesamt deutlich mehr Komfort brachte. Auch im nächsten Jahr werden wir an dieser Entscheidung festhalten.

12356799_931626786904837_9082719143887881388_o 12307504_931626796904836_7636450015520351516_o

Kinderbläserweihnacht

Man mag es sich kaum vorstellen, aber die unglaubliche Zahl von 1.200 Kindern kam am 07.12.15 ins Jenaer Volkshaus, um den Klängen von B7 Brass zu lauschen und sich das Märchen vom Gestiefelten Kater anzuhören. Mit feinster Musik und einer absolut überzeugenden Inszenierung von Anne Greta Weber wurden unsere kleinen Gäste von Anfang an verzaubert. Im nächsten Jahr feiert die Kinderbläserweihnacht übrigens 10jähriges Jubiläum!

Vorverkauf hat begonnen

Wer jetzt noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder unser nächstes Konzert-Highlight kaum erwarten kann, der wird sich über die folgende Information sehr freuen: Für unser großes Galakonzert „Aus der neuen Welt“ am 22.05.16 im Jenaer Volkshaus hat bereits der Vorverkauf begonnen. Die Tickets sind an der TouristInfo Jena erhältlich.

Das Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG zu Gast in Gotha

Nachdem unsere neugegründete Formation bei der Dornburger Schlössernacht mehr als überzeugt hat, konnte sie am Samstag (24.10.2015) bereits ihr zweites Konzert spielen. Diesmal waren die zehn Musiker in Gotha bei der Nacht der Museen zu hören.

Das Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG bei der Gothaer Nacht der Museen

Musikalische Zeitreise

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung um 19:30 Uhr mit „La Rejouissance“ aus der Feuerwerksmusik von Händel präsentierte sich unser Solistenensemble mit einem halbstündigen Konzert jeweils um 20 Uhr und um 22 Uhr. Als Motto hatte sich unsere neue Formation diesmal die musikalische Zeitreise ausgewählt. Von der Renaissance über den Barock und die Romantik erstreckte sich der musikalische Bogen bis ins 20. Jahrhundert, so dass jeder Besucher den passenden musikalischen Leckerbissen für sich finden konnte. Der Reiseführer auf dem „musikalischen Parforceritt“ war erneut Martin Feibicke.

Große Begeisterung

Nicht nur das Publikum honorierte den Auftritt des Solistenensembles mit jeder Menge Beifall und dem Wunsch nach zahlreichen Zugaben, auch die anwesende Presse war voll des Lobes für unseren neuen Klangkörper. In einem Artikel der Thüringer Allgemeinen heißt es: „In der Schlosskirche stellten die Blechbläser bis spät in den Abend ihre Virtuosität unter Beweis.“ Dieses Feedback ehrt uns natürlich. Bereits jetzt freuen wir uns auf den nächsten Auftritt unseres Solistenensembles.

Ein großer Dank im Namen der gesamten Band geht an dieser Stelle an die beteiligten Musiker:

Erster Auftritt des Solistenensembles der Brass Band BlechKLANG

Bereits zum vierten Mal lud die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten am vergangenen Samstag (22. August 2015) zur Dornburger Schlössernacht. Insgesamt 1.500 Gäste folgten dieser Einladung und wir waren auch dabei, um die feierliche Eröffnung der Veranstaltung zu umrahmen.

Solistenensemble der Brass Band BlechKLANGSolistenensemble der Brass Band BlechKLANG

Geburtsstunde einer neuen Formation

Da jedoch für die gesamt Band leider nicht genügend Platz vor dem ehrwürdigen Rokoko-Schloss war, macht sich eine verkleinerte Besetzung namens „Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG“ auf nach Dornburg. Dazu gehörten nicht nur Musiker aus unseren Reihen, sondern auch Alexander Richter, Dirigent der Brass Band und Lehrer in unserer Musikschule KLANGwelt, Patricio Cosentino, neuer Leiter der Jugendbrassband und ebenfalls Lehrer an der KLANGwelt, sowie Thorsten Müller, langjähriger Begleiter von BlechKLANG.

Gemeinsam eröffnete das Ensemble pünktlich 19.00 Uhr mit einer Fanfare den festlichen Abend. Anschließend kam Helmut-Eberhard Paulus zu Wort, Leiter der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, um auf seine ganz eigene und unvergleichliche Art das Publikum zu begrüßen. Auch die amtierende Rosenkönigin durfte anschließend das Wort an die Gäste richten.

Solistenensemble der Brass Band BlechKLANG

Eine Eröffnung, die begeistert

Direkt danach ging es weiter mit Musik. Mit feierlich-festlichen Stücken, z. B. aus der Feuerwerksmusik von Händel, stimmten wir die anwesenden Gäste auf den Abend vor historischer Kulisse ein. Aber auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz, beispielsweise mit dem Säbeltanz von Chatschaturjan und Pastime with good Company aus der Feder von Henry VIII.

Nach einer halben Stunde war der Auftritt leider schon vorbei, allerdings freuten wir uns sehr über den Applaus des Publikums und das anschließende Feedback. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch im nächsten Jahr wieder dabei wären!