Die Dirigenten


Alexander RichterDiplomorchestermusiker (Trompete)

1978 in Jena geboren, Solotrompeter am Theater Plauen/Zwickau ist er Dirigent und künstlerischer Leiter der Brass Band „BlechKLANG“. Im Alter von sieben Jahren startete er seine ersten musikalischen Gehversuche im Blasmusikverein Carl Zeiss Jena und an der Musik – und Kunstschule Jena. Von Anfang an gingen individuelle musikalische Entwicklung und Orchesterspiel in den zahlreichen Nachwuchsformationen der heutigen Brass Band Hand in Hand. Aus diesen Wurzeln entwickelte sich seine Liebe zur Musik im Allgemeinen und zur Spezifik einer Brass Band im Besonderen.

Es folgte ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig im Hauptfach Trompete bei Professor Peter–Michael Krämer. Ein Aufbaustudium führte ihn zu Professor Erich Rinner an das Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck. Bei diversen Meisterkursen u.a. bei Rainer Auerbach, Ludwig Güttler und Bo Nilsson komplettierte er Wissen und Fertigkeiten.

Neben seiner Tätigkeit als Orchestermusiker widmet er sich mit großem Engagement zusätzlich der musikpädagogischen Arbeit. Er unterrichtet an der Orchesterschule „KLANGwelt“ (Jena), deren Gründung er 2004 mitinitiierte. Seit der Übernahme der künstlerischen Leitung der Brass Band „BlechKLANG“ 2005 betreibt er konsequent die inhaltliche und qualitative Weiterentwicklung des leistungsorientierten Jenaer Klangkörpers. 2008 führte er die Brass Band bei der Deutschen Brass Band Meisterschaft zu einem 1. Preis und in die Oberstufe.

Telefon: 0171 – 840 82 37
Mail: richter.alex@gmx.at

Dirigent 2 Rad

Patricio Cosentino, Solist und Dozent (Tuba)

hat seit dem Jahr 2015 das Co-Dirigat der Brass Band BlechKLANG übernommen. Er wurde 1980 in Buenos Aires (Argentinien) geboren, studierte u.a. an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar bei Walter Hilgers (2003-2009) und hat sich als Solist und Dozent für Tuba etabliert.

Sowohl mit südamerikanischen Orchestern (z. B. Nationales Sinfonieorchester von Argentinien) als auch gemeinsam mit Formationen Europas (Sinfonieorchester von Córdoba, Nationales Polizei-Sinfonieorchester von Paris) hat er in den vergangenen Jahren zahlreiche Konzerte absolviert. Ebenso nimmt er regelmäßig an internationalen Festivals teil und ist Mitglied des Enrique Crespo Brass Ensemble und von Pampa Brass. Darüber hinaus arbeitet er eng mit vielen südamerikanischen Komponisten zusammen, hat eine CD mit Adam Frey (2014) aufgenommen und engagiert sich regelmäßig als Dozent und Lehrer.

Neben seiner Tätigkeit als Co-Dirigent bei BlechKLANG lehrt Patricio zudem an der Orchesterschule KLANGwelt. Hier bildet er den Nachwuchs im Tiefblechbereich aus und hat die Leitung der Jugendbrassband sowie der Brass Kids übernommen. Außerdem ist er Dirigent der Oldstars.

Egal ob bei seiner Arbeit mit dem Nachwuchs oder als Co-Dirigent der großen Bands – bei all seinen Aufgaben überzeugt Patricio stets mit seiner Leidenschaft für Musik allgemein und ganz speziell Brass Bands. Konsequent verfolgt er das Ziel der musikalischen Weiterentwicklung und Verbesserung, sei es beim Klang, bei der Technik oder dem Ausdruck.

Telefon: 0176 – 20 10 69 95
Mail: tuba_argentina@yahoo.com.ar

Patricio Cosentino

Comments are closed.