7. Deutsche Brass Band Meisterschaft – Wie wir uns den Sieg in der 2. Division geholt haben


2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Sieg 2. DivisionWie ist es wohl zu diesem Bild gekommen? Wenn man es ganz genau nimmt, beginnt die Geschichte zu unserem Sieg in der 2. Division bei der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft bereits im Sommer 2017. Zu diesem Zeitpunkt, während unseres Probenwochenendes on the Road mit James Gourlay, legten wir nämlich erstmalig die „Purcell Variations“ von Kenneth Downie auf. Vier Tage lang widmeten wir uns intensiv fast ausschließlich diesem Titel und entschlossen uns hinterher, dass er unser Selbstwahlstück bei der Meisterschaft 2018 werden sollte. Durch diese Entscheidung wurden die „Purcell Variations“ in den kommenden Monaten zu unserem ständigen Begleiter. Zu ihnen gesellte sich wenig später das Pflichtstück „Entertainments“ von Gilbert Vinter mit seinen drei Sätzen „Caprice“, „Elegy“ und „March“.

Zahlreiche Proben mit unseren beiden Dirigenten Alexander Richter und Patricio Cosentino – ob im Register oder im Tutti – und viele Stunden des häuslichen Übens verbrachten wir mit der Erarbeitung dieses Programms. Woche um Woche fügten sich die vielen kleinen Puzzlesteine immer mehr zusammen, und ein geschlossenes Klangbild entstand. Unterstützung bekamen wir dabei von Philippe Bach, der uns bei einer speziellen Probe viele hilfreiche Tipps gab. Außerdem gewährte uns unser TryOut-Konzert die Möglichkeit, sowohl die „Purcell Variations“ als auch „Entertainments“ bereits vor dem Wettbewerb einem Publikum präsentieren zu können. Viele kleine Schritte und sehr viel Engagement jedes einzelnen waren notwendig, damit wir am 12. Mai 2018 genau den Klang abliefern konnten, mit dem wir den Sieg in der 2. Division bei der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft errungen haben. Der ausführliche Bericht:

Freitag, 11. Mai – Bad Kissingen, wir kommen!

Der Startschuss für unser „Wochenende nach Maß“ fiel am sonnigen Freitagnachmittag Punkt 14 Uhr. Alle Musiker und Musikerinnen aus unseren Reihen sowie auch unsere Kollegen der Jugend Brass Band KLANGwelt trafen sich an unserem KLANGhaus in Lobeda, um gemeinsam zur 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft zu fahren. Während unser Nachwuchs dort in der erstmalig angebotenen Youth Division antreten wollte, war es unser Plan, in der 2. Division unser Bestes zu geben.

2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Anspielprobe (1) 2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Anspielprobe (2)

In Bad Kissingen angekommen, blieb keine Zeit, das schöne Wetter zu genießen, denn eine Anspielprobe stand auf dem Programm. Hier gingen wir noch einmal die vielen kleinen, aber wichtigen Details durch und unser Dirigent Alexander Richter betonte, wie wichtig es ist, sich beim Wertungsspiel genau auf diese zu konzentrieren. Nach der Probe genossen wir im Regentenbau die Pflichtstücke der Championship und der 1. Division.

Samstag, 12. Mai – jetzt wird es ernst!

Es sollte der Tag sein, an dem unser Wertungsspiel stattfinden würde. Am frühen Morgen, beim gemeinsamen Frühstück, schien dieser Zeitpunkt noch in unendlicher Ferne zu liegen. Dennoch spürten alle bereits die Anspannung in der Luft. Während ein „normaler Bandausflug“ sicherlich von den üblichen Scherzen geprägt gewesen wäre, herrschte am Samstag der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft höchste Konzentration. Bei der Anspielprobe vor dem Wertungsspiel war jeder ganz auf sich fokussiert. Manche wiederholten noch einmal die schwierigsten Stellen, andere gingen innerlich das Stück durch und wieder andere trafen letzte Absprachen mit ihren Registerkollegen. Eine Meisterschaft wird vor allem im Kopf entschieden! Die Atmosphäre musste stimmen, dann konnte es losgehen.

2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Anspielprobe (2) 2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Anspielprobe

Nach einer kurzen Busfahrt im Anschluss an die Probe ging es dann zum Regentenbau. Das Prozedere war uns von der 6. Deutschen Brass Band Meisterschaft noch bekannt: Im ersten Raum ist Zeit zum Umziehen, im nächsten wird eingestimmt. Anschließend richtet jeder seinen Platz auf der Bühne ein – und dann geht es los! Wir eröffneten unser Programm mit dem Pflichtstück „Entertainments“ von Gilbert Vinter, der zweite Titel war das Wahlstück „Purcell Variation“ von Kenneth Downie. Da wir beide Werke sowohl bei unserem TryOut-Konzert als auch bei unserem Konzert auf dem Jenaer Frühlingsmarkt öffentlich präsentiert hatten, war die Nervosität nicht allzu stark. Trotzdem waren die fast 30 Minuten auf der Bühne in Bad Kissingen unglaublich intensiv und ein hartes Stück Arbeit. Kaum war der letzte Ton verklungen, konnte man die Anstrengung im Gesicht jedes einzelnen sehen. Als Ausgleich gab es vom Publikum sehr viel Zuspruch und jede Menge Applaus. Der Einsatz hatte sich gelohnt. Allerdings blieb die Frage offen: Wie würde die Jury, bestehend aus Frank Renton (Großbritannien), Erik Janssen (Niederlande) und Geir Ulseth (Norwegen), unsere Leistung beurteilen?

2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Wertungsspiel (2) 2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Wertungsspiel (2)

2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Wertungsspiel (2) 2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG Wertungsspiel (2)

Eine Antwort auf diese Frage gab es allerdings erst später. Wir nutzten diese Pause ausgiebig, um uns zu entspannen und natürlich auch, um die Wahlstücke der 1. Division sowie der Championship Division zu hören. Am Abend stand dann das Galakonzert der Rothwell Temperance Band auf dem Programm. Unterstützt von den beiden Solisten Ben Godfrey (Kornett) und Joe Cook (Tuba) zeigte die Band ein beeindruckendes Programm von Lionel Richie bis Oliver Waespi (für uns dank Brass & Sinfonik II ein bekannte Name).

Anschließend stieg dann wieder die Spannung: Die Ergebnisse der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft wurden verkündet. Konnte unsere Leistung tatsächlich die Jury überzeugen? Die Antwort ist so einfach wie fantastisch: JA – sie konnte es! Mit hervorragenden 178 Punkten (Pflichtstück: 88 Punkte, Wahlstück 90 Punkte) holten wir uns den Sieg in der 2. Division vor der Brass Band Bamberg (176 Punkte). Als Sahnehäubchen gab es zudem für unsere Eb-Bässe den Sonderpreis als bestes Register der Division. Selbstverständlich sorgte dieses großartige Ergebnis für ausgelassene Freude am Abend. Wir feierten unseren Sieg, der uns für das Engagement der letzten Monate belohnte, bis spät in die Nacht. Dies war unser Tag!

2018 Deutsche Brass Band Meisterschaft Brass Band BlechKLANG

An dieser Stelle möchten wir natürlich allen Gewinnern der Meisterschaft ganz herzlich gratulieren. Die Ergebnisse der Divisionen in der Übersicht:

  • Championship Division: 3BA Concert Band (184 Punkte) – Deutscher Brass Band Meister
  • 1. Division: Badische Brass Band (178 Punkte)
  • 2. Division: Brass Band BlechKLANG (178 Punkte)
  • 3./4. Division: Brass Band Westfalen (185 Punkte)
  • Youth Division: Jugend Brass Band BlechKLANG (188 Punkte) – Deutscher Jugend Brass Band Meister (!)

Dem aufmerksamen Leser ist sicherlich aufgefallen, dass auch unsere Jugend Brass Band BlechKLANG einen 1. Platz erringen konnte. Wie es zu diesem Ergebnis gekommen ist, welches das „historische Double“ (Wann sonst hat schon mal ein Verein zwei erste Plätze bei einer Brass Band Meisterschaft geholt?) vollendete, das erfahrt Ihr HIER.

Alexander Richter und Patricio Cosentino Brass Band BlechKLANG

Social tagging: > > > >

Trackbacks/Pingbacks

  1. Brass Band BlechKLANG | Verstärkung für die Brass Band – wir suchen neue Mitglieder!
  2. Die Jugend Brass Band BlechKLANG wird 1. Deutscher Jugend Brass Band Meister!

Schreibe einen Kommentar