Rückblick: Das 3. Jenaer Blechbläser-Seminar mit Owen Farr und Les Neish


Mach dir Gedanken, bevor du übst! Spielen ohne Plan ist kein Üben, sondern das bloße Hoffen, dass du irgendwie irgendwann besser wirst!“ So lautete eine der Kernaussagen des 3. Jenaer Blechbläser-Seminars (12. – 14. Oktober 2018). Vermittelt wurde diese Lektion von den beiden Dozenten Owen Farr (Althorn) und Les Neish (Tuba). Als Leiter des diesjährigen Meisterkurses, der sich vor allem an Hornist*innen und Tubist*innen richtete, legten sie großen Wert darauf, den Teilnehmer*innen die Bedeutung des korrekten Übens zu vermitteln. Man muss sich intensiv mit den eigenen Problemen auseinandersetzen, ohne sie jemals zu verurteilen. Denn alle Schwierigkeiten lassen sich aus der Welt schaffen, wenn man sich systematisch und geduldig mit ihnen befasst.
Neben diesem allgemeinen Grundsatz gingen Owen Farr und Les Neish aber auch auf die individuellen Fragen der Teilnehmer*innen ein. Ob als aktiver Spieler oder als passiver Zuhörer – alle Anwesenden konnten viele spannende Erfahrungen sammeln, die zur Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten einen wichtigen Beitrag leisten. Insgesamt war auch das 3. Jenaer Blechbläser-Seminar wieder ein absolutes Highlight!

3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish (1)3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish (1)

3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish (1)3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish (1)

Teilnehmermeinungen

Max Grimm (Quartuba Rustica):
Ich bin absolut begeistert von den beiden Dozenten! Sie haben alle Teilnehmer*innen genau auf dem Niveau abgeholt, auf dem sie gerade stehen. Ohne Druck, aber dafür mit viel Humor, haben sie mit uns allen höchst individuell gearbeitet.

Tamara Kleinhenz (Solo-Horn in der Nordbayerischen Brass Band):
Owen Farr hat es geschafft, alle Aspekte, die einen guten Spieler ausmachen, systematisch auf den Punkt zu bringen. Auch wenn jeder von uns irgendwie eine Ahnung davon hat, war es sehr beeindruckend, alle entscheidenden Faktoren so klar und kompakt präsentiert zu bekommen – eine einmalige Erfahrung!

Alexander Ditas (Musikschullehrer an der Kreismusikschule Harz):
Als Neuling in der Brass Band-Szene war das 3. Jenaer Blechbläser-Seminar ein unglaubliches Highlight für mich. Das gesamte Wochenende lang konnte ich ganz tief in diese Genre eintauchen und seine vielen spannenden Facetten bzw. Herangehensweisen kennenlernen.

Anabel Voigt (Solo-Horn der Jugendbrassband BlechKLANG, Teilnehmerin am Jenaer Blechbläserseminar 2016 & 2017):
Für mich war es schön, zum ersten Mal so intensiv mit einem Spezialisten für mein Instrument arbeiten zu können. Mit dem Althorn ist man ja in Deutschland immer noch ein Exot, da fand ich es gut, unglaublich viele spezifische Hinweise, z. B. zur Haltung, zu erhalten.

Christian Linke (Bayerische Brass Band Akademie):
Mir wird vor allem die fantastische Arbeitsatmosphäre in Erinnerung bleiben. Ob als Zuhörer, beim Einzelunterricht oder in der Gruppenprobe – es gab immer einen klaren Fokus, der jeden Einzelnen weitergebracht hat. Dafür möchte ich mich noch einmal bei Les Neish bedanken!

Franka Hilger (2. Horn der Brass Band Sachsen):
Ich bin absolut beeindruckt! Auf natürliche Art und Weise hat Owen Farr erklärt und gezeigt, was alles überhaupt mit dem Althorn möglich ist. Allein sein tonaler Umfang war wirklich faszinierend – ich konnte viele neue Impulse für mein eigenes Üben mitnehmen!

Owen Farr und Les Neish beim 3. Jenaer Blechbläser-Seminar Owen Farr und Les Neish meinten zum Abschluss des 3. Jenaer Blechbläser-Seminars: „Wir bedanken uns vielmals für die Einladung zu diesem einmaligen Meisterkurs. Trotz verschiedenster Leistungsstufen und Altersklassen herrschte eine intensive Arbeitsatmosphäre und alle Teilnehmer*innen waren hoch motiviert und sehr wissbegierig. Es ist schön, dass sich die deutsche Brass Band-Szene so rasant entwickelt – wir sind gern bei einem zukünftigen Meisterkurs wieder dabei!

 

Virtuosität und Brillanz in der Jenaer Stadtkirche St. Michael

Wie gewohnt endete auch das 3. Jenaer Blechbläser-Seminar mit einem großen Abschlusskonzert, bei dem wir gemeinsam mit den Teilnehmer*innen des Workshops und den beiden Dozenten musizierten. Diesmal begaben wir uns dafür allerdings in die altehrwürdige Jenaer Stadtkirche St. Michael. Vor zahlreichen begeisterten Musikfreunden präsentierten wir ein buntes Programm, dessen Highlights natürlich die solistischen Darbietungen von Les Neish und Owen Farr waren. Mit beeindruckender Virtuosität und überzeugender Brillanz erfüllten sie den Raum mit feinstem Brass Band-Sound. Erst nach einigen Zugaben entließ uns das Publikum von der Bühne. Dieser musikalische Leckerbissen hat sich in den vergangenen Jahren zu Recht zu einem festen Teil der Jenaer Kultur- und Konzertlandschaft entwickelt.

Abschlusskonzert zum 3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish und der Brass Band BlechKLANG (1)Abschlusskonzert zum 3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish und der Brass Band BlechKLANG (1)

Abschlusskonzert zum 3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish und der Brass Band BlechKLANG (1)Abschlusskonzert zum 3. Jenaer Blechbläserseminar mit Owen Farr und Les Neish und der Brass Band BlechKLANG (1)

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Besson, die diesen Workshop ermöglicht hat.

Social tagging: > > >

Schreibe einen Kommentar