Kirchenkonzerte 2018: Prima Luce – Choralvariationen im BlechKLANG


Mit Saalfeld, Zwickau, Greiz, Dornburg und Jena führte uns unsere diesjährige Kirchenkonzerttour in den vergangenen zwei Monaten durch insgesamt fünf Städte. Angefangen bei unserem Beitrag zu den „Saalfelder Abendmotetten“ bis zu unserer Begleitung des ökumenischen Abschlussgottesdiensts zum Städtepartnerschaftstag 2018 in Jena begeisterten wir unser Publikum mit einem ganz besonderen Klangerlebnis. Besinnliche, innige Momente kontrastierten mit opulenten Klanggemälden und solistische Passagen mit großem orchestralen Orgelklang – ein absolutes Highlight unserer zweiten Jahreshälfte.

Kirchenkonzerte 2018 Brass Band BlechKLANG (1) Kirchenkonzerte 2018 Brass Band BlechKLANG (1)

Nach unserer 2017er Kirchenkonzerttour zum Reformationsjubiläum widmeten wir uns in 2018 – dem Klangideal einer „beseelten Orgel“ folgend – Chorälen in all ihren Varianten und Variationen. Im Mittelpunkt unseres von geistlicher Musik geprägten Programms standen u. a. Werke von Johann Sebastian Bach und Anton Bruckner sowie auch Originalkompositionen für Brass Band. Ein Highlight war ohne Zweifel das titelgebende Werk „Prima Luce“ des belgischen Komponisten Jan van der Roost. Hier werden Elemente gregorianischer Choräle gekonnt verarbeitet, was eine einzigartige Atmosphäre erschafft. Aber auch das opulente „Vitae Aeternum“ von Paul Lovatt-Cooper konnte unser Publikum jedes Mal begeistern. Nicht unerwähnt sollen die solistischen Beiträge von Patricio Cosentino („Song for the Skies“ – Paul Lovatt Cooper) sowie das Duett von Althorn (Anabel Voigt bzw. Teresa Fischer) und Tuba (Patricio Cosentino) bei „The Prayer“ von Carole Bayer Sager & David Foster (arr. Luc Vertommen) bleiben.

Kirchenkonzerte 2018 Brass Band BlechKLANG (1)Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe der Kirchenkonzerttour im Jahr 2019!

Social tagging: > > >

Schreibe einen Kommentar